Herzlich willkommen!

Der Katholische Konfessionsteil des Kantons St.Gallen ist die nach den Grundsätzen des demokratischen Rechtsstaates organisierte Gemeinschaft der Katholiken römisch-katholischen Bekenntnisses. Er ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft und gliedert sich in 97 Kirchgemeinden. Sein Zweck ist darauf ausgerichtet, zum Erhalt und zur Pflege der christlichen Werte beizutragen.

 

Informationen über das Personaldekret
und -Reglement

Finden Sie hier Antworten
auf häufig gestellte Fragen.


Aktuelles

Positiver Jahresabschluss 2016

(30.03.2017)
Der Finanzhaushalt des Katholischen Konfessionsteils des Kantons St.Gallen ist nach wie vor gesund. Die Jahresrechnung 2016 schliesst bei einem Gesamtaufwand von rund 57,7 Millionen mit einem Ertragsüberschuss von 980‘000 Franken ab. Budgetiert war ein Defizit von 167‘000 Franken.  
 

250 Jahre barocke Stiftskirche

(23.03.2017)
Im Jahr 1767, vor 250 Jahren, wurde der Barockbau der Kathedrale (bis 1805 Stiftskirche des Benediktinerklosters) im heutigen Erscheinungsbild fertiggestellt. An Mariä Himmelfahrt, 13. August, wird das Jubiläum offiziell gefeiert. Zwei Buchneuerscheinungen stellen das wunderbare Gotteshaus in den Mittelpunkt. 
 

Hunger nach verheerender Dürre

(15.03.2017)
Der Osten Afrikas leidet unter den Folgen einer katastrophalen Dürre. Laut Vereinten Nationen fehlen 20 Millionen Menschen die nötigen Nahrungsmittel. Die Ernte ist fast ausgeblieben, viele Tiere sind wegen Futtermangel verendet. Der Administrationsrat hat der Caritas Schweiz 10'000 Franken Soforthilfe für die Opfer der Hungerkatastrophe zur Verfügung gestellt. 
 

Umsetzung personalrechtliche Erlasse

(31.10.2016)
Auf den 1. Januar 2017 treten das Personaldekret und das Personalreglement in Kraft. Aufgrund der bisher durchgeführten Informationsanlässe für die Arbeitgebenenden und der anderweitig eingereichten Fragen zur Umsetzung, wurde das Dokument "Häufig gestellte Fragen" erarbeitet. Diese Liste wird laufend ergänzt, so dass wir Ihnen empfehlen, diese periodisch abzurufen.