Herzlich willkommen!

Der Katholische Konfessionsteil des Kantons St.Gallen ist die nach den Grundsätzen des demokratischen Rechtsstaates organisierte Gemeinschaft der Katholiken römisch-katholischen Bekenntnisses. Er ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft und gliedert sich in 97 Kirchgemeinden. Sein Zweck ist darauf ausgerichtet, zum Erhalt und zur Pflege der christlichen Werte beizutragen.

 

Informationen über das Personaldekret
und -Reglement

Finden Sie hier Antworten
auf häufig gestellte Fragen.


Aktuelles

Sanierungsarbeiten haben begonnen

(26.06.2017)
Der ständige kosten- und arbeitsintensive Unterhalt von Gebäuden und Anlagen ist eine wichtige Aufgabe des Katholischen Konfessionsteils des Kantons St.Gallen. Der Innere Klosterhof wird in drei Schritten umfassend saniert. Von Mitte Juni bis Mitte Oktober dieses Jahres erfolgt die erste Etappe – die Erneuerung des unterirdischen Leitungsnetzes. 2018 beginnt die Sanierung der Gebäudefassaden und zuletzt erfolgt die Neugestaltung des Platzes. Das Budget für das Gesamtprojekt beträgt rund 2,9 Mio. Franken. 
 

Das Katholische Kollegium tagte in Wil

(21.06.2017)
Das Katholische Kollegium hielt am 20. Juni, im Stadtsaal in Wil, seine Juni-Sitzung ab. Den Schwerpunkt bildete die Rechnung 2016, die mit einem Ertragsüberschuss von 980 000 Fragen erfreulich positiv abschloss. Die Rechnung und die Anträge zur Verteilung des Gewinns wurden einstimmig angenommen. 
 

Administrationsrat Fridolin Eberle als Autor und Fotograf unterwegs

(23.05.2017)
Ehrenkanonikus Josef Anton Müller und Dr. Leo Pfiffner gaben 1951, beziehungsweise 1986, je ein Buch zu Kirchen und Kapellen im Sarganserland heraus. Administrationsrat Fridolin Eberle bedauerte, dass beide Schriften vergriffen waren und machte sich gleich selbst ans Werk. 80 Kirchen und Kapellen in allen acht Gemeinden (19 Dörfern) des Sarganserlandes hat er für die Neuauflage besucht, fotografiert und beschrieben.  
 
(22.05.2017)
Der Amtsbericht 2016 des Administrationsrates an das Katholische Kollegium - das Parlament der St.Galler Katholikinnen und Katholiken - und alle Interessierten liegt vor. Zum ersten Mal steht der Amtsbericht auch als lesefreundliches E-Paper zur Verfügung.